Willkommen auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes und der Kreisbrandinspektion Traunstein

Status-Information für die Feuerwehren (Stand: 11.05.2022 00:00)

Aktualisierung:

- Katastrophenfall ausgerufen nach Art. 4 und 6 BayKSG: nein

- Aufruf Örtliche Einsatzleitung: nein

- Standort der örtlichen Einsatzleitung: Landratsamt Traunstein - Casino

-ÖEL:

- Aktuelle Version Einsatzkonzept: 3.0 vom 26.03.2020

- Aktuelle Stufe: 2

- Verfahren Unwetter: ---

- Aufruf Einsatzleitung Feuerwehr: --

- Aufruf Feuerwehrführungsstelle Achen: ---

- Aufruf Feuerwehrführungsstelle Alz: ---

- Aufruf Feuerwehrführungsstelle Chiemsee: ---

- Aufruf Feuerwehrführungsstelle Salzach: —-

Hinweis:

Aktuelle Erreichbarkeiten sind im KFV-Portal und im edp4 veröffentlicht

Die Pressestelle des KFV Traunstein ist zu erreichen unter: +49 8621 900 9095



Keine Angst, wenn im Dorf die Sirene heult!

Kreisfeuerwehrverband entwirft Infoblatt für Geflüchtete– Notruf in ukrainischer Sprache

 

Landkreis Traunstein. Wenn in den Städten, Märkten und Gemeinden unseres Landkreises die Sirenen drei Mal aufheulen, wissen die Bürgerinnen und Bürger was das bedeutet: Dass die örtliche Feuerwehr zu einem Einsatz alarmiert wird. Zur Zeit kommen Tag für Tag viele Schutzsuchende, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind, in unsere Region - viele Frauen und Kinder, die mit einem Sirenenalarm etwas ganz anderes, etwas Bedrohliches verbinden. In ihrer, von einem schrecklichen Krieg gebeutelten Heimatland, bedeutet ein Sirenenalarm, sich umgehend in Sicherheit zu bringen und Schutzräume aufzusuchen. Ein militärischer Angriff steht unmittelbar bevor!

 

Der Kreisfeuerwehrverband Traunstein hat ein Informations- und Aufklärungsblatt zu den Themen „Notruf und Sirenenalarm“ herausgegeben.

„Wir wollen helfen und da sein, wenn Menschen in einer Notlage ist“, so Kreisbrandrat Christof Grundner und betont „deshalb ist es uns besonders wichtig, dass wir Aufklärungsarbeit leisten, Informationen geben und die Geflohenen keine Angst bekommen, wenn irgendwo eine Sirene aufheult“.

 

Neben Informationen über die üblichen Feuerwehralarmierungen haben die Verantwortlichen das Infoblatt auch um die Notrufnummer 112 ergänzt - in ukrainischer Sprache, damit sie im Falle eines Falles medizinische Hilfe anfordern oder die Feuerwehr rufen können.

 

Die Übersetzung in ukrainische Sprache ist innerhalb kürzester Zeit durch berufliche Kontakte ins Uniklinikum Salzburg ermöglicht worden. Damit wurde sichergestellt, dass die Übersetzung so gestaltet ist, dass sie Betroffene problemlos lesen können. Nachdem die Pläne aus dem Landkreis Traunstein zur Herausgabe eines Informationsblattes im Landesfeuerwehrverband Bayern bekannt wurden, waren Feuerwehren bayernweit begeistert. Und es ist beabsichtigt alle Feuerwehren im Freistaat ein Merkblatt aufzulegen.

 

„Es ist nur ein kleiner Beitrag der Feuerwehren im Landkreis Traunstein, ich denke aber ein wichtiger“, so Christof Grundner, der seine Hoffnung zum Ausdruck bringt, „dass wir damit ein wenig Aufklärungsarbeit leisten und unnötige Ängste bei den Schutzsuchenden aus der Ukraine verhindern können“.

 

Das Merkblatt und Plakate mit den Infos zu Notruf und Sirenenalarm in deutscher und ukrainischer Sprache ist beim Kreisfeuerwehrverband Traunstein kostenlos erhältlich und kann angefordert werden per E-Mail an: pressestelle(at)kfv-traunstein.de. Auch stehen die Infoblätter auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes www.kfv-traunstein zum Download bereit. Hob

 

Text und Bild

Hubert Hobmaier, Wolfgang Gasser

Kreisfeuerwehrverband Traunstein

 

2. Zeltlager des Kreisfeuerwehrverband Traunstein in 2022

Wir blicken positiv in die Zukunft!

 

Voller Zuversicht wurde geplant und organisiert, vorbereitet und erwartungsvoll auf den kommenden Sommer 2021 geblickt, in der Hoffnung, dass der "Tag der Jugendfeuerwehr" und ebenso das 2. Zeltlager, gemeinsam veranstaltet von der Jugendfeuerwehr und den Jugendgruppen der Hilfsorganisationen im Landkreis Traunstein stattfinden kann. Die Corona-Pandemie macht jedoch einen dicken Strich durch die Planungen und Vorbereitungen. Der Tag der Jugendfeuerwehr kann in diesem Jahr nicht stattfinden, er wird auf 2022 verlegt:

 

Das große Treffen der Feuerwehrjugend im Landkreis Traunstein wird am Samstag, 23.7.2022 in Ruhpolding stattfinden. Der Jugendtag wird begleitet vom 2. Zeltlager der Feuerwehrjugend mit den Jugendgruppen der Hilfs- und Rettungsdienste und ist von 22.7.2022 bis 24.7.2022 geplant.

 

Wir blicken also positiv in die Zukunft! Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Das dreitägige Zeltlager wird 2022 stattfinden, ebenso der Tag der Jugendfeuerwehr. Dann werden die Jugendfeuerwehr und die Jugend der Hilfs- und Rettungsdienste bei der Freiwilligen Feuerwehr Ruhpolding zu Gast sein und lustige, spannende und entspannte Tage verbringen dürfen. Ruhpolding wird zum Mekka der Jugendfeuerwehren und der Jugendgruppen aller Hilfsorganisationen beim 2. Jugendzeltlager im Landkreis Traunstein.

Und am 23. Juli 2022 verwandelt sich der Ort aus Anlass des Tages der Jugendfeuerwehren zu einer Spiel- und Wettbewerbsarena für den Feuerwehrnachwuchs. Im friedlichen Wettstreit werden sie ihre Kräfte bei unterschiedlichen Spielen und Aufgaben messen und am Ende des Tages werden die Siegerteams gekürt. Abgerundet wird der Tag von einem bunten Rahmenprogramm. Mehr wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten…

 

Nun heißt es Daumen drücken, dass wir tatsächlich im kommenden Jahr wieder als große Gemeinschaft zusammenkommen können und drei erlebnisreiche Tage in Ruhpolding verbringen dürfen. Übrigens: Die Ruhpoldinger feiern dabei „50 Jahre Jugendfeuerwehr“ und haben sich schon einiges überlegt, wie sie dem Zeltlager und ebenso dem Tag der Jugendfeuerwehr das ein oder andere i-Tüpfelchen aufsetzen können! Wir freuen uns auf Euch!

Und halten Euch natürlich über die weitere Entwicklung auf den Laufenden!

 

Text: Hob/pv.

 

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

Der KFV-Traunstein e.V. on SocialMedia!

KFV Traunstein e.V. on Facebook

KFV Traunstein e.V. on YouTube

KFV Traunstein e.V. on Instagram

Der neue Lehrgangskatalog 2022 des Kreisfeuerwehrverbandes Traunstein liegt vor...

In der Lehrgangsbroschüre werden alle Aus- und Fortbildungslehrgänge und -kurse einschließlich Teilnahmevoraussetzungen dargestellt.

  • 47 Lehrgangstypen
  • 173 Lehrgänge
  • Neue Lehrgänge
    • MTA Prüfungen
    • Drehleitermaschinist
    • Gerätewart
    • Staplerschein
    • ALAMOS - Ersatzalarmierung
    • Vegetationsbrandbekämpfung
    • E-Mobilität und die Feuerwehr
    • Online-Lehrgänge
  • Lehrgangsanmeldung komplett über KFV-Portal

Aktuelle Meldungen Ihres Kreisfeuerwehrverbandes

Lehrreiche Feuerwehr-Einsatzübung in Stein an der Traun (14.05.2022, 11:40)

Zimmerbrand mit Menschenrettung – Premiere für die Hygienekomponente

[mehr]

32 Spezialisten für Gefahrgut-Einsätze ausgebildet (14.05.2022, 11:30)

Atemschutzgeräteträger durchlaufen fachliche Weiterbildung – körperliche Höchstleistung gefragt.

[mehr]

Freitag, 13. Mai ist Rauchmeldertag (12.05.2022, 21:30)

Kreisfeuerwehrverband Traunstein weist auf Gefahren durch Lithium-Ionen-Akku-Brände hin.

[mehr]

„Adrenalin pur“ - Täuschend echte Übungen begeistern die Retter (07.05.2022, 17:45)

Übungstag in Törring fordert 150 Helfer – Besonderes Lob für die Verletztendarsteller

[mehr]

Perfekter Start für die Kinderfeuerwehr Hart-Ising (07.05.2022, 11:30)

27 Kinder machen mit – „Neugründungsübung“ zusammen mit den Eltern

[mehr]

Ist das „Floriansprinzip“ ein verstaubtes Auslaufmodell? (04.05.2022, 14:30)

Gedanken zum Florianstag 2022

Ein Kommentar von Hubert Hobmaier, Kreisfeuerwehrverband Traunstein

[mehr]